Über Jenny ...

Jenny hat im Sommer 2008 ihr Abitur abgelegt und wollte anschließend als Marineärztin arbeiten. Dazu plante sie, bei der Bundeswehr ein Medizinstudium zu absolvieren.

 

Kurz nach ihrem Dienstantritt bei der Bundesmarine passierte es dann!

 

Jenny tat in der Nacht vom 03. auf den 04.09.2008 als Posten Back Wachdienst an Bord. Ihre Meldung, die sie halbstündlich absetzen musste, blieb um 23:30 Uhr aus, es hielt jedoch niemand für erforderlich nachzuschauen, warum die Meldung ausgeblieben war. Die Situation an Bord eskalierte, als um 23:43 Uhr ein "Mann-über-Bord"-Manöver eingeleitet wurde, weil man festgestellt hatte, dass Jenny wohl, aus welchen Gründen auch immer, über Bord gegangen war.

 

Erst nach elf Tagen konnte Jennys Leiche 65 Seemeilen nordwestlich von Helgoland zufällig durch das Fischereiforschungsschiff Walther Herwig III gefunden und geborgen werden.

 

Die ganze Tragik dieses Falles kann man ermessen, wenn man berücksichtigt, dass Jenny das Meer liebte! Im Jahr vor ihrem Tod hat sie die Eindrücke eines Besuches in Estland in ein Video gepackt, welches Bilder zum estnischen Lied "Mere Lapsed" zeigt, welches übersetzt heißt: "Die Kinder des Meeres":